AUDEA – Grundkurs

Grundkurs zur Betreuung von Menschen mit psychischen
körperlichen und geistigen Einschränkungen (z.B. Demenz)

Familien, Angehörige und Freunde, die Menschen mit Demenz, psychischer Erkrankung oder Pflegebedürftige in der eigenen Häuslichkeit betreuen und pflegen, benötigen im Alltag flexible, verlässliche und manchmal auch rasch verfügbare Freiräume für Erledigungen, eigene Arztbesuche, Erholung und Selbstpflege. Diese können durch die Unterstützung von freiwilligen Helfer/innen geboten werden, die im spezifischen Umgang mit Menschen mit Demenz oder psychischer Erkrankung vertraut sind. Neben den grundpflegerischen und hauswirtschaftlichen Hilfen, die z.B. ein Pflegedienst anbietet, können Pflegebedürftige aus Mitteln der Pflegeversicherung niedrigschwellige Betreuungsangebote in Anspruch nehmen: Dabei leisten Freiwillige Betreuung in Form von biographisch und ressourcen-orientierten Aktivitäten im häuslichen Umfeld oder in Betreuungsgruppen. Die Betreuer/innen erhalten für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung nach dem Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz.

Teilnehmer/innen:

  • Menschen, die sich für die stundenweise Betreuung von Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen interessieren oder bereits Erfahrung damit haben und sich vorstellen können in einem sog. Helfer/innenkreis mitzuarbeiten.*
  • Menschen, die privat oder beruflich Menschen mit Demenz, psychischer Erkrankung oder Pflegebedürftige pflegen bzw. betreuen.*
  • Von Teilnehmer/innen, die im Anschluss nicht bei Audea mitarbeiten möchten, wird eine Kursgebühr von 180,- € erhoben.

Kursleitung:  Annette Hartmann, Dipl. Soz.päd., Ambulanter Hospizdienst Leine-Solling

                        Gabriele Kleinschmidt, Ergotherapeutin, Hospizmitarbeiterin

Termine, Informationen und Anmeldung unter 05571-7893 oder 05551-915833

Kurs 2017-11:  Info-Abend am 16.10.2017 – Kursbeginn am 09.11.2017

Kurs 2018-03: Info-Abend am 19.02.2018 – Kursbeginn am 02.03.2018

Kurs 2018-11: Info-Abend am 05.11.2018 – Kursbeginn am 09.11.2018

 

Inhalte:   

♦ Kennenlernen der Teilnehmer/innen, Medizinische Grundlagen (4,5 Std.)

Netzwerke, Situation pflegender Angehöriger (7,5 Std.)

♦ Betreuungskonzepte für Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen: Biografie-, Erinnerungsarbeit (7,5 Std.)

♦ Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung (2,0 Std.)

♦ Zugänge zu Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen: Basale Stimulation, Validation, verbale und nonverbale Kommunikation (4,5 Std.)

Depression, Demenz, Wahn, Betreuung (7,5 Std.)

♦ Praxistransfer, Reflexion der Schulung, Burnout-Prophylaxe (7,5 Std.)

Der Grundkurs findet in Uslar in der KVHS Gerhart-Hauptmann-Str. 10 im Souterrain statt.

* Für die Begleitung von schwer psychischen Erkrankten werden die Betreuer/Innen individuell geschult.