Hospiz-Stiftung

Region Einbeck – Northeim – Uslar

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Gern teilen wir Ihnen nähere Einzelheiten über unsere Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar mit.

Wie Sie vielleicht der örtlichen Presse entnommen haben, wurde die Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar am 12. Juni 2003 ins Leben gerufen, um langfristig die Arbeit des Amb. Hospizdienstes Leine-Solling mit seinen Angeboten und Gruppen in Einbeck, Northeim und Uslar sicherzustellen.

Um diese Zielsetzung erfüllen zu können, sind wir, wie alle Stiftungen, auf Zustiftungen und Spenden angewiesen. Nur so steht für die Zukunft genügend Grundkapital zur Verfügung, um aus den Zinserträgen die Hospizarbeit vor Ort spürbar und nachhaltig sicherzustellen. Wir haben uns vorgenommen, das Grundkapital jedes Jahr um einen 5-stelligen Betrag zu erhöhen. Unser erstes Etappenziel ist es, eine Summe von 500.000 € zu erreichen. Insgesamt benötigen wir ca. 1.5000.000 €. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe!

Zurzeit sind im Bereich Einbeck, Northeim und Uslar mehr als 50 Frauen und Männer rund um die Uhr bereit, Sterbenden, deren Angehörigen und Hinterbliebenen zur Seite zu stehen. Unsere Hospizmitarbeiter/innen arbeiten ausschließlich ehrenamtlich; dennoch fallen enorme Kosten für Aus- und Weiterbildung, Fahrt- und Telefonkosten, Miete des Büros sowie für die Bezahlung der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen an, die die Einsätze koordinieren und die Ehrenamtlichen vor Ort betreuen.

Als Vorsitzender der Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar wende mich an Sie, um Sie auf die Möglichkeiten der Zustiftung (von der Steuer absetzbar) aufmerksam zu machen. Zustiftungen zum Grundstock der Stiftung sind möglich ab

500,- € auf unser Konto (IBAN: DE 52 2625 0001 0001 0082 42, BIC: NOLA DE 21 NOM, Kreissparkasse Northeim).

Selbstverständlich können Sie auch den Betrag in Raten zahlen oder einen kleineren Betrag als Spende überweisen. Wir sind sehr dankbar für jeden Betrag der uns erreicht. Besonders, da die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers weitere Bonifizierungen plant, d.h. in einem bestimmten Zeitraum werden alle Zuwendungen an unsere Stiftung mit einer Bonifizierung von 33 % der gesammelten Summe belohnt. Keine Bank zahlt solch einen hohen Zinssatz.

Seit einiger Zeit werden wir in unserer Arbeit von einem Schirmherrn tatkräftig unterstützt. Herr Wolfgang Hermann, eine Persönlichkeit, welche über die Grenzen der Stadt und des Landkreises hinaus sehr bekannt ist, hat sich bereit erklärt die „Schirmherrschaft“ zu übernehmen. Er hat sich schon in der Vergangenheit sozial sehr engagiert und durch seine politische Tätigkeit im Landtag in Hannover für die „sozialschwachen Menschen“ in unserer Gesellschaft eingesetzt. Ich bin sehr froh und dankbar in Herrn Hermann einen weiteren „Mitstreiter“ für die gemeinsame wichtige und notwendige Aufgabe gefunden zu haben.

Wir sind eine der wenigen Stiftungen im Landkreis Northeim, deren Geld ausschließlich den Hilfe suchenden Menschen vor Ort zu Gute kommt. Im Gegensatz zur Deutschen Hospiz-Stiftung mit Sitz in Dortmund von der Sie vielleicht schon gehört haben. Hier finden Sie unsere Satzung und unsere Grundsätze sowie ein Faltblatt, das über unsere Arbeit berichtet.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne persönlich unter 05551-53992 zur Verfügung.

Sie unterstützen uns ebenfalls sehr, wenn Sie die Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar in Ihrem privaten und dienstlichen Umfeld bekannt machen.

Für Ihre freundliche Mithilfe zu Gunsten unserer Hospiz-Stiftung danke ich Ihnen schon im Voraus.

Ihr Siegfried Schmidt (1.Vorsitzender der „Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar“)

 

►Hier erreichen Sie uns:

Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar

Teichstr. 18, 37154 Northeim

Tel. 05551-915833

Tel. 05551-53992

(Vorstandsvorsitzender Siegfried Schmidt)

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter,

wenn Sie uns nicht persönlich erreichen, wir rufen umgehend zurück.

 

Bankverbindung:

DE 52 2625 0001 0001 0082 42, BIC: NOLA DE 21 NOM, Kreissparkasse Northeim

Eine Stiftung trägt sich, wenn man aus den erzielten Zinsen des Kapitals die laufenden Kosten für das Projekt bestreiten kann.

Zustiften kann jeder, der sich mit einem Betrag von 500,- Euro oder mehr in das Stiftungsvermögen einbringt.

Der Staat gewährt Menschen, die eine Stiftung unterstützen, große steuerliche Vorteile.

 

Weitere Informationen zu unserer Hospiz-Stiftung finden Sie hier

SATZUNG der Hospizstiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar

Grundsätze der Hospizstiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar